TRVLCounter – 16.09.2019

Zusammenarbeit mit Fluggastrechte-Portal

Der Verein IGRO, dem rund hundert inhabergeführte Reisebüros angehören, arbeitet künftig mit dem Fluggastrechte-Portal Passengers Friend zusammen. Das wurde auf der Jahreshauptversammlung in Frankfurt bekannt gegeben. Gemeinsam wurde ein neues Angebot aus der Taufe gehoben, für das die Reisebüros ein Service-Entgelt erheben können. Die Anwälte von Passengers Friend helfen den Kunden nach Flugverspätungen oder Annullierungen die Entschädigungen nach den EU-Passagierrechten einzutreiben. Verknüpft wird das Angebot mit Dienstleistungen aus dem Reisebüro, wie dem Ausdrucken von Reiseunterlagen, der Reservierung von Sitzplätzen im Flugzeug, Wunschzimmern im Hotel oder Ausflügen bei Kreuzfahrten. Neben Quality Plus der QTA installiere IGRO damit eine weitere Idee, die Dienstleistungen im Reisebüro mit einem Mehrwert verknüpft, sagt Vereinsvorsitzender Manuel Larios. „Mit unseren Marketingaktionen, Dienstleistungen für Reisebüros und selbstbewussten Positionierungen für die Interessen des Reisefachhandels in Deutschland sind wir mittlerweile zu einer ernst zu nehmenden Größe im touristischen Reisevertrieb geworden.“ Das neue Serviceentgelt-Paket sei ein Beweis für dieses Selbstbewusstsein.