Touristik Aktuell 04.08.2014

Über den Tellerrand schauen

Cross-MArketing: Wie Reisebüro-Verbünde mit anderen Branchen kooperieren.

Von Jürgen Baltes

Dass der Sportartikelhersteller Decathlon derzeit Österreich-Reisen der Igro vermarktet, ergab sich eher zufällig. Ein Mitglied des Reisebüro-Verbunds sah ein Decathlon-Plakat mit dem Titel „Mehr Urlaub geht nur im Reisebüro“, man bedankte sich – und sprach gleich über mögliche Kooperationen.
Erstes Resultat sind zwei Österreich-Pakete von Schauinsland mit exklusiven Extras, die in den 21 deutschen Decathlon Filialen und per Internet beworben werden. Buchungsanfragen gehen per E-Mail an den Igro-Vorstand, der sie an das nächstgelegene Mitgliedsbüro weiterleitet.

Gewinnspiele, Give-aways, exklusive Extras
Cross-Marketing, also die Kooperation mit anderen Branchen, ist bei Ketten und Kooperationen längst verbreitet. Der DER Touristik Partner Service (DTPS) hat gerade die Sommer-Abverkaufskampagne mit Cewe und Samsonite beendet, bei der die Partner Gewinne stifteten. Ähnliche Aktionen gab es mit Creme21 oder Marco-Tozzi-Schuhe, während die Lufthansa Cty Center mit Lego und Ferrero kooperierten.
Derzeit arbeite man mit ausgewählten Reisebüros daran, wie Kooperationen mit dem lokalen Einzelhandel unterstützt werden können, verrät DTPS-Geschäftsführer Michael Dohmen. Erste Ergebnisse sollen im August präsentiert werden.
Typische Kooperationen laufen über Give-aways oder Gewinnspiele. so waren die DER-Filialen kürzlich beim Gewinnspiel „Reisefiebär“ von Bärenmarke dabei. Man sei auf 20 Millionen Milchpackungen abgedruckt und im TV-Spot erwähnt worden, freut sich Andreas Herzog, Bereichsleiter Marketing der DER-Reisebüros.
Für die RTK-Büros indes hat sich das Punktesystem Payback zum wahren Füllhorn an Cross-Marketing-Möglichkeiten entwickelt. Weit über das Punktesammeln hinaus würden hier gemeinsame aktionen der Parnter vorangetrieben, heißt es.

Präsenz in Mailings und Kundenmagazinen
So hat sich RTK am WM-Gewinnspiel der Dehner Gartencenter beteiligt, ab September gibt es ein Quiz mit dem Hörgeräte-Anbieter Amplifon. Beides beschert dn Büros Aufmerkasamkeit, etwa in Kundenmagazinen oder Mailings der Partner. Auch die Joker-Aktion soll ab September wiederholt werden. Dabei verteilen die Reisebüros Payback-Booklets mit Extra-Coupons anderer Partner, die dies im Gegenzug mit RTK-Coupons tun.
Es gibt auch engere Bindungen, etwa zwischen Sonnenklar und Thalia-Buchhandlungen. In den Thalia-Filialen in Saarbrücken und Weiterstadt haben bereits Reisebüros als Shop-in-Shop eröffnet. Weitere 30 Standorte befänden sich in der Prüfung, heißt es von TVG.
Die Reisebüros sind nicht nur Untermieter bei Thalia, sondern treiben auch gemeinsame Aktionen voran. Bei der Kampagne „Die Reise zum Buch“ gibt es etwa Sonnenkla-Lesezeichen, Flyer und Werbung in der Thalia-Kundenzeitung. Und künftig will man auch eigene Reiseangebote für Thalia-Kunden schnüren.
In Wien arbeitet Thalia übrigens schon seit 2011 mit STA Travel zusammen. Und Sonnenklar hat sich kürzlich ins erste Ikea-Shopping-Center in Lübeck eingemietet.

„Cross-Marketing kann jeder machen“
Hans Dittrich, Inhaber des gleichnamigen Reisebüros in Rheine, ist ein Fan von Cross-Marketing Aktionen – nicht nur im Rahmen seiner Kooperation Mein Reisespezialist. Seine Strategie: „Wir müssen Partner finden, die froh sind, mit den Reisebüros zusammen auf die Kunden zuzugehen.“ Derzeit laufe eine Kooperation mit einem großen Autohaus. Kunden, die mit dem Auto in den Urlaub fahren, bekommen einen Urlaubscheck-Gutschein über 19,90 Euro. So bietet Dittrich einen Mehrwert, das Autohaus gewinnt Neukunden. Eine ähnliche Win-Win-Situation gibt es mit einem italienischen Restaurant, das Info-Abende zu Dittrichs Italien-Reisen veranstaltet. Der Gastronom freut sich über ein volles Lokal und der Reisebüro-Chef über neue Kunden. „Solche Kooperationen kann jeder schließen“, wirbt Dittrich. „Man muss dem Gegenüber nur die Vorteile klarmachen.“ Er ist übrigens auch Urheber von Hohe Tauern Health, einem Gesundheitsprogramm von Mein Reisespezialist, das von den Krankenkassen bezuschusst wird.